Sicherheit in fremden WLAN-Netzwerken

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass Daten in fremden Netzwerken abgefangen werden können. Technisch ist es mit wenig Aufwand möglich, besuchte Webseiten und genutzte Passwörter von Ihnen zu protokollieren.

Anhand der folgenden Beispiele wird die Gefahr etwas verdeutlicht.

Öffentliche WLAN-Netzwerke

Die Nutzung von Öffentlichen WLAN-Netzwerken ist einfach und kostengünstig. Vor allem in Urlaubsorten und Ballungszentren werden WLAN-Hot Spots deshalb gerne ohne kritische Prüfung genutzt. Die Bequemlichkeit der Menschen machen sich Kriminelle zunutze, um an fremde Daten und Passwörter zu gelangen.

WLAN Sicherheit

Mit speziellen Programmen werden zunächst Mitbenutzer im gleichen WLAN-Netzwerk gesucht. Anschließend schalten sich Angreifer zwischen das Gerät eines Mitbenutzers und Router, um den gesamten Datenverkehr zwischen Mitbenutzer und dem WLAN-Router (bzw. Access Point) zu lesen. Mit dieser als Man in the Middle Angriff bezeichneten Methode könnten auch Ihre Daten abgefangen werden. Für Netzwerk-Administratoren und Betreiber von WLAN-Netzwerken ist es sogar noch einfacher möglich, an die Daten von Nutzern des Netzwerks zu kommen.

Eine besondere Gefahr droht hier duch das abfangen aktiver Login-Daten. Wenn Sie sich beispielsweise auf Ihrer facebook-Seite, Ihrem E-Mail Server oder in einem Online-Shop eingeloggen, können Ihre Zugangsdaten über das fremde WLAN-Netzwerk ausgelesen werden.

WLAN-Netzwerke, für die Sie keine Zugangsdaten benötigen

Wenn Ihr Computer oder Mobiltelefon unverschlüsselte WLAN-Netzwerke anzeigt, wofür keine Zugangsdaten benötigt werden, ist besondere Vorsicht geboten. Hier kann sich eine Falle hinter verbergen! Kriminelle nutzen diese Möglichkeit, damit sich möglichst viele Geräte in deren WLAN-Netzwerk einloggen. Über diesen Weg lassen sich sehr leicht Passwörter und weitere persönliche Daten abfangen.

Alles nur Panikmache?

Nein, denn unzählige Menschen sind bereits in die WLAN-Falle getappt und nicht selten mit gravierenden Folgen. Auch wenn es für viele Menschen völlig bedeutungslos ist, ob besuchte Webseiten protokolliert werden:

Die größten Gefahren liegen im Identitätsdiebstahl und Kontenmissbrauch!

Denken Sie immer daran, dass Kriminelle mit Ihren Daten

  • Ihre Identität annehmen können
  • Bestellungen in Ihrem Namen ausführen und Lieferanschrift ändern können
  • Zugriff auf Ihren gesamten E-Mail Verkehr und Ihre Daten erlangen können

Schenken Sie dem Thema Sicherheit immer ganz besondere Beachtung und

  • Vermeiden Sie die Nutzung öffentlicher WLAN-Netzwerke ohne speziellen Schutz
  • Konfigurieren Sie Geräte so, dass diese sich nicht automatisch in fremden Netzwerke einloggen
  • Loggen Sie sich am besten nur bei vertrauenswürdigen Personen in ein WLAN-Netzwerk ein.
  • Nutzen Sie auf Reisen nach Möglichkeit den direkten Internetzugang über Ihren Mobilfunkanbieter
  • Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig, vor allem nach WLAN-Nutzung in fremden Netzwerken

Mit spezieller Schutz-Software ist es möglich, dass abfangen von Daten zu verhindern. Dabei wird Ihr eigener Datenverkehr auch in fremden Netzwerken „eingekapselt“ und verschlüsselt.

Empfehlenswert ist beispielsweise Hotspot Shield VPN -externe Website-